Mittwoch, 14. Juni 2017

Welcher von 16 bist du?

Ich weiß nicht, ob es euch ähnlich geht wie mir - aber ich habe mir schon immer gern die Zeit mit Psychotests in Frauenzeitschriften oder auf Internetseiten vertrieben. Generell finde ich es schön mehr über sich selbst zu erfahren und zu schauen ob das was man ankreuzt dann tatsächlich mit der Realität übereinstimmt. Aus dem Grund lese ich vermutlich auch so einen Quatsch wie Horoskope. 😏

Irgendwann bin ich dann zufällig via Pinterest auf 16personalities gestoßen und fand es sofort faszinierend eine Persönlichkeitsbeschreibung mit allen Stärken, Schwächen und Eigenarten von sich selbst herauszubekommen. Denn eigentlich konnte ich noch nie genau sagen, was  mir besonders liegt und worin ich noch Übung benötige. Beziehungsweise warum ich manchmal so bin wie ich bin.

Nach der Theorie von Myers-Briggs existieren 16 verschiedene Grundpersönlichkeiten, die auf die am stärksten ausgeprägten Charaktereigenschaften eines Menschen heruntergebrochen sind und dafür entwickelt wurden um so ein komplexes Thema wie menschliche Persönlichkeiten kategorisieren zu können. Natürlich sind die Ergebnisse nur Richtwerte, dennoch finde ich sie sehr interessant. Am Ende kommt eine Kombination aus fünf Buchstaben heraus, die euch verrät wie ihr am ehesten handelt, was also eurem Typ entspricht.
Die fünf Persönlichkeitsaspekte, die näher beleuchtet werden, sind Verstand, Energie, Natur, Taktiken und Identität


Der Verstand beschreibt wie ihr mit anderen Menschen interagiert, ob ihr also eher intro- (I) oder extrovertierte (E) Persönlichkeiten seid. Die Energie gibt an wie ihr die Welt betrachtet und Informationen am besten verarbeitet. Hier könnt ihr entweder intuitiv (N) oder realistisch (S) geprägt sein. Eure Natur, sagt euch wie ihr am besten Entscheidungen trefft oder mit Emotionen umgeht, ob ihr also eher rational und taff seid (T) oder sensibel seid und auf euer Herz hört (F).  Außerdem verrät euch die Taktik wie eure Herangehensweise an Aufgaben oder Probleme ist. Diese kann sowohl planend (J) als auch suchend und improvisierend (P) sein. Zum Schluss noch die Identität, welche aufzeigt wie überzeugt man von seinen eigenen Entscheidungen ist. Entweder ist man hier ruhig und macht sich wenige Sorgen (A) oder man ist eher perfektionistisch und sorgt sich um seinen Ruf (T).

Klingt vielleicht erst mal kompliziert, aber erschließt sich eigentlich ziemlich schnell wenn man den Test macht. Also gebt dem Ganzen eine Chance, wenn euch interessiert welcher Persönlichkeitstyp ihr seid. Möglicherweise hilft es euch ja euch selbst besser einzuschätzen und anderen genauer zu erklären warum ihr eben so seid wie ihr seid. 

Ich bin übrigens ein INFJ-A, ein Advokat. 👌😉
Und welcher von den 16 seid ihr?



1 Kommentar:

  1. Ja guuut also ich bin dann wohl: “Exekutive” (ESTJ-t)
    Aber war beim Test oft total unsicher, weil bei mir so viel von der spezifischen Situation abhängt.
    War aber mega interessant, danke für den Tipp und den tollen Post!!
    Liebste Grüße,
    Alina von Selfboost

    AntwortenLöschen